Sie kennen das garantiert: In wenigen Stunden oder gar Minuten soll die Messe offiziell eröffnet werden. Doch Ihr Stand hat noch unzählige Mängel. Ihrem Standbauer haben Sie auch schon dreimal gesagt, dass die Präsentation immer noch nicht läuft. In der Besprechungsecke wellt sich der Teppich und das Stromkabel zur Kaffeemaschine stellt eine Gefahr für ihr Standpersonal dar. Ihr Puls schlägt 180. Verdammt nochmal, ginge das nicht einfacher? Stressfreier? Koordinierter? Doch natürlich! Zum Beispiel mit einem digitalen Zwilling Ihres Messestandes – dank Virtual Reality (VR). Wie so eine digitale Abnahme Ihres Messestandes aussehen kann, verrät Ihnen heute Benjamin Lechler.

Wie läuft eigentlich normalerweise so eine Abnahme eines Messestandes bei Ihren Kunden ab?

‘Früher’ lief eine Abnahme eines Messestandes normalerweise so ab: Wir haben eine große Halle angemietet. In dieser hingen auf Wandscheiben in Originalgröße die Pläne für den Messestand. Auf diesen riesigen Plots klebten außerdem noch Infos zu den Produkten des Ausstellers. Auf denen konnten dann die Entscheider mit Post its ihre Änderungen markieren. Diese Änderungswünsche haben wir dann umsetzen lassen und erneut diese riesigen Ausdrucke produziert.

Können Sie sich vorstellen, wie viele Heerscharen von Menschen mit so einer Messeabnahme und den Änderungen beschäftigt waren? Unglaublich! Das ging ungefähr 10 bis 15 Jahre lang so. Es hat viel Papier, Man- und Rechenpower sowie Nerven gekostet.

ohne virtual reality verbrauchte die Planung von Messeständen viel Papier

Die Nachteile einer analogen Messestand-Abnahme sind also …?

Mit Effizienz hat der eben beschriebene Prozess nichts zu tun! Es hat einfach viel Zeit gekostet. Viele, viele Menschen waren involviert. Und je mehr Schnittstellen es gab, desto dramatischer wurde das Ganze.

ohne VR ist die Messeplanung unglaublich ineffizient

Wie kann es denn mit Hilfe von digitalen Tools auch aussehen?

Deutlich entspannter! Kostengünstiger und effizienter. Und das sieht dann so aus: Mit Hilfe eines digitalen Zwillings ihres Messestandes, also eines digital twins, können die Entscheider ihren Messestand schon vorher live erleben. Sie können gleich hier ihre Änderungswünsche abgeben. Sie können es sich außerdem viel besser vorstellen, wie ihr Stand aussehen soll. Virtual Reality macht’s möglich.

Sie kennen das bestimmt: Entscheider haben sehr wenig Zeit. Und sie beschäftigen sich nun wirklich nicht mit den Details eines Standplanes. D.h. sie können diese Pläne kaum richtig lesen und verstehen. Doch wer sich dank Virtual Reality ‘in’ so einem digital twin seines Messestandes bewegt, der kann sich schnell vorstellen, ob’s ihm hier gefällt oder nicht. Logo rauf oder runter. Wand weiter nach vorn oder hinten. Oder auch mal in der Ansicht gedreht. Das ist alles mit Hilfe von Virtual Reality leicht anpassbar und vorstellbar. Auch für ungeübte Standplan-Leser. Und innerhalb weniger Minuten. 😏

Virtual Reality für die Messestand Planung

Was sind die Vorteile so einer digitalen Standabnahme?

Sie sparen Geld und Zeit!

Stellen Sie sich nur noch einmal die Berge von Papier und die Heerscharen von Menschen aus dem analogen Prozess vor. Und jetzt denken Sie an den digital twin dank Virtual Reality. Sie sparen so viel Zeit, wenn Sie den Messestand digital erleben und dann gleich ändern können.

#messedigital Sie sparen viel Zeit, wenn Sie den Messestand digital erleben und dann gleich ändern können. #digitaltwin #VR #VirtualReality Klick um zu Tweeten

Neben der Messestand-Abnahme können Sie auch gleich die Schulung Ihres Standpersonals in dem digitalen Zwilling durchführen. Auch das bedeutete früher einen enormen Planungsaufwand. Denken Sie nur an die richtig großen Messestände auf den internationalen Leitmessen. Da kommen schnell mal 300 bis 400 Personen zusammen. Wie wollen Sie die auf einmal schulen? An den jeweiligen Exponaten? Ein irre Aufwand!

Digital also mit Virtual Reality läuft das viel smarter ab. So wie bei Webinaren. Sie laden einfach Ihre Mitarbeiter und Ihre Hostessen in den ‘digital twin’ Ihres Messestandes ein und schon geht die Schulung los. Egal, wo sich die Menschen befinden – egal, wie viele es sind.

#messedigital Sie laden einfach Ihre Mitarbeiter und Ihre Hostessen in den #digitaltwin Ihres Messestandes ein und schon geht die Schulung los. #VR macht's möglich. #messedigitalblog Klick um zu Tweeten

Geld und Zeit sparen dank VR

Und noch ein Vorteil: Mit so einem VR Modell Ihres Messestandes können Sie die Laufzeit Ihrer Messebeteiligung verlängern. So kann die vorgelagerte Pressekonferenz schon in dem digitalen Messestand stattfinden. Und Sie können Besucher, die eine weite Anreise haben und nicht jedes Mal Ihre Messe besuchen, dennoch zu Ihnen auf den Stand einladen. Denken Sie nur an all die internationalen Fachbesucher, die sich jede Reise sehr gut überlegen. Oder Sie wollen nochmal an die Vorführungen und Exponate auf Ihrem Stand erinnern. Dann können Sie auch hinterher nochmal an Ihren digitalen Messestand einladen.

#messedigital Mit einem #VR Modell Ihres Messestandes können Sie die Laufzeit Ihrer Messebeteiligung verlängern. So kann die Pressekonferenz schon in dem digitalen Messestand stattfinden. #digitaltwin Klick um zu Tweeten

Und wie sind Sie darauf gekommen, dass die Abnahme eines Messestandes mit der VR-Technologie durchgeführt werden könnte?

Wir haben uns angeschaut, wie unsere Kunden ihre Produkte vermarkten. Da fiel uns auf, dass sie schon heute auch ihre Produkte ‘digital’ wiederum ihren Kunden präsentieren. Und da dachten wir: Ja, warum nutzen wir denn nicht VR um den Prozess der Messe und Produktpräsentation ‘nach vorn zu verlängern’? Wenn sie also diese Technik bereits nutzen und verstehen, warum soll das nicht auch für die Messeplanung und Abnahme funktionieren? Vor allem bei wirklich komplexen und großen Messebeteiligungen? Eben! Gesagt getan.

Virtual Reality macht Exponate anfassbar

Ab wann lohnt sich so ein digital twin dank Virtual Reality auch für meine Messestände?

Je komplexer Ihr Messestand, desto eher lohnt sich ein digital twink mit Hilfe von Virtual Reality. Je mehr Menschen zuvor in den Druck- und Abnahmeprozess involviert waren, je mehr Schnittstellen und je mehr Prozessschritte es gibt, desto eher lohnt sich VR für Ihren Messestand.

Oder anders ausgedrückt: Einen 9 qm Eckstand schaffen Sie bestimmt ohne VR deutlich günstiger.

#messedigital Je komplexer Ihr Messestand, desto eher lohnt sich ein digital twink mit Hilfe von Virtual Reality. #VR #messedigitalblog Klick um zu Tweeten

Wenn auch ich meine Messestände künftig digital abnehmen lassen möchte, was brauche ich dafür?

Sie brauchen einen großen Messestand und die Idee, es dieses Mal effizienter gestalten zu wollen.

Wie starte ich konkret mit Virtual Reality für meinen Messeauftritt?

Sobald Sie wissen, dass Sie sich mit einem großen Stand auf einer Messe präsentieren werden, suchen Sie sich einen geeigneten Dienstleister. Mir ist allerdings kein weiterer Anbieter bekannt, der dies in der Größe und in der Form umsetzen kann, wie es pave tut. Übrigens können wir auch Ihre ‘alten’ Messestände digitalisieren.

Gehen Sie rechtzeitig auf Ihren Dienstleister zu. Dann profitieren Sie von dem digitalen Zwilling am meisten.

mit Virtual Reality einfach mal anfangen

Über den Interviewpartner:

Benjamin Lechler ist bei pave für Strategie und Beratung verantwortlich und hat für die pave GmbH Prokura. Der gelernte Dipl.-Ing. für Veranstaltungs- und Produktionstechnik ist seit 2003 bei pave und hat seinen MBA mit dem Schwerpunkt Eventmarketing und Live-Kommunikation an der TU Chemnitz absolviert. Er kennt die Wünsche der Kunden durch seine langjährige Tätigkeit in der MICE-Branche in- und auswändig. Sein Credo lautet: „Machen ist wie wollen, nur viel krasser“.

Der Beitrag gefällt Ihnen? Seien Sie der Erste, der diesen Beitrag teilt: